Castello Monaci / Italien

+Über den Produzenten

Der südlichste Zipfel Italiens, der Absatz des symbolischen Stiefels, ist die Heimat des traumhaften Weingutes Castello Monaci. In malerischer Umgebung des Südostens Apuliens baut man hier einheimische Rebsorten an, die, zu delikaten Weinen verarbeitet, den mediterranen Geist der Region verkörpern.

Die Böden der rund 200 Hektar, auf denen das Castello Monaci vorwiegend autochthone Rebsorten wie Negroamaro, Primitvo und Malvasia Nera anbaut, zeichnen sich durch zwei Eigenschaften aus. Einerseits verfügen sie über eine sehr dünne, aber fruchtbare Oberfläche, durch die die Wurzeln der Reben mit notwendigen Nähstoffen versorgt werden. Der steinige Unterboden gewährleistet eine optimale Wasserversorgung, die durch die manuelle Einarbeitung von Tuffstein verstärkt wird.

Generell ist die Arbeit auf dem Kastell von einem starken Innovationsgeist geprägt, der die Qualität von Trauben und Weinen stetig verbessern will. So werden die Rebstöcke nicht nach dem herkömmlichen Alberello-System, sondern nach dessen Erweiterung, dem sogenannten Kordon-Zapfenschnitt erzogen. Die hierdurch entstehenden Laubwände können das örtliche Klima noch besser nutzen, sodass die schmeichelnde Sonne Süditaliens in jedem Tropfen Wein aus dem Hause Monaci erlebbar wird.

 
+Versandinformation

Delinero smart. Immer 5,90 €

  • Unabhängig von der Anzahl der Artikel.
  • Unabhängig von der Anzahl unterschiedlicher Produzenten.
  • Unabhängig woher.

Express-Zuschläge (nur für Frischeprodukte)

Pauschal je Produzent: + 15 €

Weitere Informationen zum Versand

*gilt nicht ür Expressversand

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.